Fiovaranti siegt in Thüringen


Der Herren 30-Spieler des Buschhausener TC gewann ein gut besetztes Turnier im thüringischen Rudolstadt. Besonders das hochklassige und spannende Finale zog die Zuschauer in ihren Bann. Der BTC-Crack kündigte bereits sein Kommen für das nächste Jahr an.

Daniel Fiovaranti vom Buschhausener TC gewann beim gut besetzten Audi-Babolat-Cup in Rudolstadt die Herren 30-Klasse. Das Seniorenturnier in Thüringen ist eines von 18 T4-Turnieren in ganz Deutschland. Tennisfreunde erwartete dabei ein hochkarätiges Starterfeld. Die Organisatoren Mario Mros und Jan Rudolph hatten zwei Tage jeweils 64 Spiele auf acht Plätzen auf dem Gelände am Saalebogen zu koordinieren.

Mit dem Buschhausener Daniel Fiovaranti setzte sich in der Herren 30 der Favorit durch. Fiovaranti ist die Nummer 21 der DTB-Rangliste bei den Herren 30. Das Endspiel gegen Christian Möhrke, Nummer 33 des DTB, war der sportliche Höhepunkt des Turniers. Beide schenkten sich in dem engen Match nichts, so dass beide jeweils einen Satz gewannen. Letztendlich hatte Fiovaranti das Glück und die Nerven auf seiner Seite und gewann das Match im Champions-Tie-Break knapp mit 11:9.

Der Buschhausener kündigte nach dem Finale zur Freude der Organisatoren an, im nächsten Jahr mir weiteren Vereinsfreunden aus Buschhausen und Umgebung zum dann 4. Audi-Babolat-Cup wieder zu kommen und seinen Titel verteidigen zu wollen.

Quelle: Der-Westen.de